AGB

 

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der

adesche UG & CO KG
gültig ab dem 01.02.2017

Für die gesamte Auftragsabwicklung zwischen Auftraggeber, Auftragnehmer und der adesche UG & CO KG gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichungen und Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Zustimmung der adesche UG & CO KG sowie der jeweils beteiligten Vertragspartner.

Die adesche UG & CO KG betreibt eine reine Vermittlungs- und Servicetätigkeit zwischen selbständig handelnden Firmen und / oder Privatleuten (Auftragnehmer und Auftraggeber). Die adesche UG & CO KG gibt Aufträge an Auftragnehmer weiter, je nach Absprache mit der adesche UG & CO KG und dem Auftraggeber führt der Auftragnehmer Aufträge selbst aus oder gibt sie seinerseits an einen Partner weiter.

Die adesche UG & CO KG ist in ihrer gesamten Tätigkeit immer darauf ausgerichtet für alle beteiligten einen Gewinn zu erwirtschaften.

Der Auftragnehmer soll für seine Leistung einen Fairen Preis erhalten.

Der Auftraggeber soll für sein Geld eine hochwertige Leistung erhalten.

Die adesche UG & CO KG möchte für ihre Arbeit eine bescheidene Provision.

Nur wenn am Ende alle zufrieden sind war es ein gutes Geschäft.

Die Vermittlungstätigkeit begründet in keinem Fall ein Versicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis, weder zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer noch zwischen Auftraggeber und adesche UG & CO KG noch zwischen adesche UG & CO KG und Auftragnehmer.

Für Auftragsvergabe, Auftragsannahme und Auftragsausführung gelten die aktuellen europäischen Regelungen und Gesetze. Eventuelle Abweichungen müssen schriftlich von allen beteiligten Partnern anerkannt werden.

Der Auftragnehmer verpflichtet sich alle den Auftrag betreffenden EU-Normen einzuhalten. Der Auftraggeber verpflichtet sich EU-Normen anstelle nationaler Normen anzuerkennen.

Garantie- oder Regressansprüche sind ausschließlich an den Auftragnehmer oder Auftraggeber zu richten. Die adesche UG & CO KG kann dabei vermittelnd tätig sein.

Aufträge zur Vermittlung von Fahrern:

Der Auftraggeber stellt alle zur Ausführung des Auftrags nötigen Mittel zur Verfügung. Der Auftragnehmer führt den Auftrag nach bestem Wissen und Gewissen aus. Bei Unklarheiten verständigt er sich mit dem Auftraggeber oder der adesche UG & CO KG. Der Auftragnehmer ist vor Beginn des Auftrags eindeutig über Art und Umfang des Auftrages zu informieren. Bei Auftragsbeginn ist für jedes Fahrzeug ein Übergabeprotokoll zu erstellen das alle für den Auftag notwendigen Details enthält, falls dies nicht möglich ist so ist der Auftragnehmer für eventuelle Vorschäden oder fehlende Ausrüstungsgegenstände nicht haftbar zu machen. Auftragnehmer und Auftraggeber verpflichten sich alle geltenden Gesetze, insbesondere das Fahrpersonalgesetz und Straßenverkehrsordnung, einzuhalten. Die Entscheidung ob mögliche Verlängerungen oder Verkürzungen bezüglich Lenk- und Ruhezeiten nötig sind trifft allein der Auftragnehmer.

Aufträge zur Erstellung oder Lieferung von Fertighäusern:

Bei Eingang einer Anzahlung von 50% des vereinbarten Kaufpreises beginnt der Auftragnehmer unverzüglich mit der Produktion. Ab Zahlung der Anzahlung von 50% verzichtet der Auftraggeber auf ein eventuelles Rücktrittsrecht.

Im Falle der Lieferung eines Bausatzes wird der Versand bei Zahlung des Restbetrages von 50% umgehend eingeleitet.

Im Falle der Lieferung eines Ausbauhauses oder bezugsfertigen Fertighauses sind vor beginn des Transports weitere 25% des vereinbarten Kaufpreises vom Auftraggeber zu zahlen.

Fünf Bankarbeitstage nach Beginn des Aufbaus sind vom Auftraggeber die verbleibenden 25% zu zahlen.

Alle Zahlungen werden nach dem Datum des Geldeingangs auf dem Konto der adesche UG & CO KG bewertet.

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware im Besitz des Auftragnehmers. Der Auftraggeber hat den Verbleib der Ware auf seinem Grund für wenigstens fünf Jahre zu dulden.

Alle Zahlungen sind ausschließlich auf dieses Konto zu leisten:

adesche UG & CO KG

Commerzbank AG Gotha Bic COBADEFFXXX

IBAN DE83820400000359280500

Bei im Ausland ansässigen Auftragnehmern wird die deutsche Umsatzsteuer von der adesche UG & CO KG direkt an das deutsche Finanzamt gezahlt, der Auftragnehmer erhält den vereinbarten Preis als bereits in Deutschland versteuerten Nettobetrag. Die Gutschrift enthält den Satz „Der Betrag wurde in Deutschland versteuert.“, gegebenenfalls mit Übersetzung in die Landessprache des Auftragnehmers. Sofern der Auftrag zwischen zwei eingetragenen Unternehmen aus verschiedenen EU-Ländern abgewickelt wird kann die Umsatzsteuer entfallen. Eventuelle weitere im Land des Auftragnehmers oder Auftraggebers anfallende Steuern liegen allein in deren Verantwortung.

Auftragnehmer geben bei Auftragsannahme oder vor Fälligkeit der ersten Zahlung Ihre internationale Bankverbindung an; Name des Kontoinhabers, BIC und IBAN.

Dem Auftragnehmer und dem Auftraggeber ist eine eigenständige Kontaktaufnahme mit dem jeweils anderen Vertragspartner der adesche UG & CO KG mit dem Ziel der weiteren Übernahme von Aufträgen während fünf Jahren nach Beendigung aller vermittelten Dienstleistungen untersagt.

Ausschlaggebend ist das Datum der letzten Rechnung. Während dieser Zeit dürfen die Vertragspartner unter Umgehung der adesche UG & CO KG keine Dienstleistungsvereinbarung schließen.

Bei Verstoß gegen die vorstehende Vereinbarung ist eine Vertragsstrafe in Höhe des zehnfachen des zuletzt vereinbartem Preises, bei Tagessätzen das hundertfache des zuletzt vereinbarten Tagessatzes, an die adesche UG & CO KG oder deren Rechtsnachfolger zu zahlen, sofern noch kein Preis vereinbart wurde gilt als Berechnungsbasis 50000,- €, bei in Vertragspartnern mit Firmensitz in Deutschland zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Sofern nicht eindeutig feststellbar ist ob Auftragnehmer oder Auftraggeber den Verstoß gegen die AGB zu verantworten haben sind beide zu gleichen Teilen verantwortlich.

Die adesche UG & CO KG unterhält kein ständig besetztes Büro, daher gibt es kein Fax und nur eingeschränkten Schriftverkehr per Post. Der gesamte Schriftverkehr wird grundsätzlich per e-mail abgewickelt und ist gegebenenfalls auch ohne Unterschrift bindend. info@adesche.de oder adesche@freenet.de. Gleiches gilt für SMS, dabei ist durch den Absender dafür Sorge zu tragen das seine Rufnummer nicht unterdrückt wird.

Abweichende Regelungen sind nur schriftlich und mit Einverständnis aller beteiligten Partner möglich.

Sollte ein oder mehrere Teile dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht Gesetzeskonform oder aus anderen Gründen unwirksam sein, so bleiben alle weiteren Teile der Allgemeinen Geschäftsbedingungen davon unberührt und bestehen weiter. Die Parteien verpflichten sich in diesem Fall, eine dem beabsichtigtem Sinn der Passage möglichst nahekommende Regelung, zu treffen.

Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Sondershausen.

Ich habe die vorstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden:

……………………………………… ………………………………………

Name in Druckbuchstaben Unterschrift

adesche UG & CO KG

Jürgen Dingelstädt

Schmale Gasse 6

99706 Sondershausen

tel.: 0049 170 772 3079

adesche@freenet.de

info@adesche.de

www.adesche.de

HRA 503462 Amtsgericht Jena

Steuernummer 156/150/42002

Umsatzsteuer Id. Nr. DE296693086,

Geschäftsführung Jürgen Dingelstädt

Persönlich haftender Gesellschafter: y.c.a.m.a. ug

HRB 504374, AG Jena

adesche UG & CO KG

Commerzbank AG Gotha Bic COBADEFFXXX IBAN DE83820400000359280500

© 2017 adesche UG & CO KG